Duplicate Content in Griff bekommen

Endlich! Google hat sich überlegt, wie man doppelten Content in Griff bekommen kann. Das wird auch allerhöchste Zeit, dass es hier für Webmaster eine Möglichkeit gibt.

Jetzt wird der eine oder andere natürlich sagen: wieso “duplicate content”. Man kann doch eine Web-Site so gestalten, dass derselbe Inhalt immer hinter der gleichen Adresse ist. Das stimmt für einfache Websites zwar, aber für komplexe geht das leider nicht. Ein paar Beispiele:

  • identische Shop-Artikel in unterschiedlichen Kategorien: Für den Endkunden ist es oft erforderlich, mehrere Wege zum selben Artikel angeboten zu bekommen. Es ist eine Grundanforderung an benutzerfreundlichen Websites, dass man den Benutzer die Wahl lässt, wie er eine Aufgabe erledigt. Unterschiedliche Pfade sind dazu eine Möglichkeit. Damit man aber weiß, in welcher Kategorie der Benutzer gerade ist, sollte man die Kategorie dem Artikel hinzufügen. Es ensteht also je Kategorie eine unterschiedliche Adresse.
  • Partner-Programme: In vielen Situationen muss man Links mit Tracking-IDs versehen, damit man weiß, über welches Partner-Programm ein Benutzer gekommen ist. Nur über diese Tracking-IDs ist es möglich, die Kosten-Nutzen-Relation eines Partnerprogramms zu bewerten. Das verursacht jedoch für jeden einzelnen Partner dieselbe Adresse oder aber man kann den Nutzen nicht messen.

Es gibt noch etliche weitere Fälle. Aber alle haben eins gemeinsam: sie verursachen denselben Inhalt hinter unterschiedlichen Domains. Dadurch wird die einzelne Seite geschwächt (Bedeutung der Seite sinkt), womit sie unter Umständen nicht mehr gefunden werden kann.

Das kann jetzt über ein ganz einfaches Attribut gelöst werden:

[source:html] [/source]

Ich gehs mal gleich in mein Shop-Modul einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.