Spezifikation

Heute meldet sich ein Kunde bei mir, dass in seinem Shop bestimmte Kunden mit Umlauten immer wieder nicht mittels spezieller Zahlungsmethode bestellen konnten.

Es stellte sich dann schnell heraus, dass es an der falschen Kodierung lag. Der Zahlungsprovider erwartet ISO-8859-1, ich hab die Daten in UTF-8 geschickt. Kein Problem, kann man ja umwandeln. Man muss es nur wissen! Auf meine damalige Bitte, mir eine Spezifikation zu schicken kamen nur Beispieldaten (natürlich ohne Umlaute). Heute dann die “Ausrede”: Im alten Shop hat es doch auch funktioniert. Klar, der war ja auch nicht in UTF-8.

Das ist inzwischen mindestens das dritte mal, dass es mit dem Zahlungsprovider Probleme gibt, weil ich Funktionen anders implementiert habe. Total nervig. Auf meine erneute Bitte, doch endlich eine Spezifikation der Schnittstelle zu schreiben, wurde leider wieder nicht reagiert. Dann braucht man sich über Probleme nicht wundern.

2 Gedanken zu „Spezifikation

  1. Als der Betroffene stimme ich Dir voll zu. Ich habe heute ein entsprechendes Schreiben losgelassen. Vermutlich wurde alles mit einer sehr heissen nadel genäht. Den Progrmmierer, der die Schnittstellen programmiert (hat), kenne ich zufällig. Der hat insbesonders für XT-Commerce und OS-Commerce-Shopsysteme programmiert und auf den hat man sich voll verlassen, nach dem Motto, der macht alles für uns. Da sind die ein wenig zu kurz gesprungen – zu Lasten unserer Kunden und auch zu unseren Lasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.