Alle Knochen sind da…

Das erste mal…wo sie sein sollten. Und das nach unserem ersten Mal auf Skiern. Freunde haben uns über Silvester zu sich nach Steibis eingeladen und haben uns da die Kunst des Skifahrens gelehrt. Hat eigentlich ganz gut geklappt. Könnte ich mich im Winter ehrlich gesagt dran gewöhnen. Dann hat die Jahreszeit endlich mal was, auf das man sich freuen kann.

Und wie sind meine ersten Erfahrungen? Das größte Problem ist nicht das Ski-Fahren an sich, sondern viel mehr das “Trauen”. Wenn man nämlich auf einmal einen etwas größeren Hang vor sich hat, da ist man dann doch auf einmal deutlich vorsichtiger. Nach einigen Bruchlandungen muss ich aber sagen: so schlimm ist das nicht! Wenn man ohne Fall unten angekommen ist, ist man auch um so stolzer. Man muss halt auch in einem angemessenen Tempo fahren (anders kann ich mir diesen Vorfall nicht erklären).

Von dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön nach Steibis (bzw. jetzt wohl nach Ulm)!

Ein Gedanke zu „Alle Knochen sind da…

  1. Beneide Euch. Als alter Skiläufer ist mir Steibis wohlbekannt, besonders der Hochgrat. Für die ersten Skiversuche mein Kompliment, die Kackstuhlhaltung ist fast perfekt.
    Wer in Ulm lebt, hat das große Glück, an jedem Wochenende zum Skifahren zu kommen. Das Allgäu, das Kleinwalsertal alles in max. 2 Stunden erreichbar. Beneidenswert.
    Zur Info, obwohl es keiner glaubt: Auch wir im Norden haben nicht nur die Nordsee und die Ostsee, sondern auch einen einen Berg mit Skilift
    http://www.ski-bungsberg.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.