XML-Parsing in Java

Im Rahmen meiner Dissertation arbeite ich recht viel mit Java. Ich finde es unglaublich, was die XML-Behandlung da für ein Gefrickel ist, weil von SUN nur die Interfaces zur Verfügung gestellt werden. Dadurch hat man natürlich lauter unterschiedliche Implementierungen, die auch nicht gerade kompatibel zu einander sind. Sehr nervig!

Relativ gut finde ich die Bibliothek dom4j für die XML-Verarbeitung. Das schöne ist die Grundidee an der Bibliothek:

Just as no single List implementation will suffice (the JDK comes with at least 3) we believe we need a framework allowing plug and play XML document implementations. For some users, using a LinkedList performs better than an ArrayList because their usage characteristics differ. Others like to use a Vector as it is synchronized. We believe an XML model should have the same flexibility.

So kann man dann einfach ein DOM-Baum mit folgendem Code einlesen lassen:

[source:java]
SAXReader reader = new SAXReader(DOMDocumentFactory.getInstance(), false);
Document doc = reader.read(this.getContentReader());
[/source]

Die Variable enthält dabei nicht nur ein Document, sondern ein DOMDocument, das kompatibel zum Interface w3c.Document ist.

Recht elegant gemacht, finde ich. Leider nur schlecht dokumentiert, hat ne ganze Weile gedauert, bis ich das rausgefunden habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.