“geh lieber zu einem alternativen Provider wie 1&1”

Gerade eine Mail von einem Kunden bekommen, der sich beschwert, dass der Server keine Newsletter verschicken will. Der Server liefere lauter Fehlermeldungen (500er) und lasse keine Mails zu. Am besten war dann dieser Teil:

ich habe heute wieder 4 stunden investiert, allerdings wird das newsletter-system wohl auf deinem webspace nicht laufen.

Ich habs mir angeschaut, nach 15 Minuten hat die Sache funktioniert. Schon interessant, was richtige Pfade und Passwörter alles ausmachen. Aber es ist natürlich immer der Server.

Script-Kiddies *kopfschüttel*. Wenn man kein Geld zahlen will, muss man nehmen, was man bekommt. Wenn man Hilfe will, sollte man aber auch bereit sein, dafür was zu zahlen. Vor allem im kommerziellen Bereich.

2 Gedanken zu „“geh lieber zu einem alternativen Provider wie 1&1”

  1. Wetten, der Kunde wird als nächstes meckern, daß der Server die Software blockiert? In der Art: “Ich wollte gerade meinen Newsletter an meine Kunden versenden (30.000), aber nach 3 Minuten bricht ihr Server einfach die Verbindung zu meinem Internet Explorer ab!”

    Im Anhang kommt dann ein 1024-Pixel-BMP-Screenshot mit der Timeout-Ausgabe des IE.

    (Es sollte klar sein, daß der Kunde ein bestimmt das erstbeste billige Webskript genommen hat, welches rein online läuft und die Statusmeldung erst nach absenden der Mails erstellt).

  2. Es ist ein Popelscript. Ich bin also wirklich gespannt, wie lang es dauert. Das witzige ist, dass der Kunde mich vor etwa 2 Jahren mal gefragt hat. Nach der Ermittlung der Anforderungen hab ich dann eine Software empfohlen. Die hat aber was gekostet.

    Das mit dem BMP-Screenshop hatte ich ja schonmal, nur dass es in winword eingefügt war und dann noch mit winrar gepackt wurde 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.