Paypal – für wen halten die sich?

Mein Shop-System erlaubt die Nutzung unterschiedlichster Bezahloptionen via Plugin. Da Paypal ja eine weit verbreitete Zahlungsmöglichkeit darstellt, hab ich mir also mal angeschaut, wie denn die Anbindung funktioniert. Das Problem daran ist natürlich, dass man erst ewig nach richtig guten Informationen suchen muss (ich fand es bei anderen Anbietern viel klarer beschrieben). Die Härte finde ich jedoch die Anforderungen, die Paypal mir bei Verwendung stellt:

Display the PayPal mark as the default payment option selected next to the other payment options at the end of checkout.

Liebe Leute, so wird das nichts. Das ist nicht euer Shop! Ihr müsst froh sein, wenn ich eure Dienstleistung in Anspruch nehme. Mir noch vorzuschreiben, dass ihr die Standard-Bezahloption sein wollt, könnt ihr aber sowas von vergessen. Als Kunde (was anderes ist der Shopbetreiber in diesem Fall in Bezug auf paypal ja nicht) muss man sich langsam wohl alles gefallen lassen.

Ein passendes Plugin wirds bei mir erstmal nicht geben. So ein Schwachsinn unterstütz ich nicht. Da muss ein potentieller Kunde schon mit guten Argumenten kommen. Bisher hatte ich aber noch nie einen Paypal-Fan. Wundert mich nicht.

Ein Gedanke zu „Paypal – für wen halten die sich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.