Weiter geht’s

Jetzt kann es endlich weiter gehen. Hab endlich wieder etwas mehr Zeit gehabt, mir ein Konzept für dieses Blog zu überlegen. Nach langer Überlegung hab ich mich dazu entschieden, doch vorwiegend auf deutsch zu bloggen. Ich denke, dass ich dadurch einfach mehr blogge – vor allem eben Kleinigkeiten, was mich wirklich bewegt. Das Schreiben von englischen Beiträgen ist halt manchmal – vor allem wenn’s schnell gehen soll – doch eine Hürde.

Damit ich aber wichtige Artikel auch international schreiben kann, hab ich mir das sehr schöne Plugin Polyglot installiert. Damit kann ich jederzeit mehrere Versionen eines Textes erstellen. Es funktioniert wirklich sehr schön. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Und wenn wir schon dabei sind, dann hab ich gleich mal die gesamte Seite umgebaut. Neben neuen Versionen haben auch viele kleine Helferlein in Form von Plugins ihren Weg hierher gefunden. Ganz vorne das Plugin cForms II, das mir sehr einfach Kontakt-Formulare gestalten kann. Dieses wird jetzt auch schön auf jeder Seite eingeblendet. Direkter geht es ja fast nicht mehr. Mal schauen, wie lang es den Spam-Bots stand hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.