Google, MSN und dmoz

Es dürfte sich inzwischen rumgesprochen haben, dass Google und auch MSN in Suchergebnissen die Texte anzeigt, die in ODP hinterlegt sind. Leider sind die Texte aber oft nicht im Sinne des Seitenbetreibers, da die DMOZ-Autoren den eingereichten Text abändern (mag für Text-Schreiber empfindlich sein) oder aber weil Google und MSN den aktuellen dmoz-Einträgen hinterherhinken (nicht selten mehrere Monate). So kann es eine Weile dauern, bis eine Aktualisierung übernommen wurde.

Abhilfe hat MSN schon vor längerem geschaffen, nun ist Google nachgezogen. So kann man beiden Suchmaschinen nun beibringen, den Text der Website statt den dmoz-Text anzuzeigen:


< meta NAME=”googlebot” CONTENT=”NOODP”>
< meta NAME="msnbot" CONTENT="NOODP">

Generell geht das auch für andere Suchmaschinen, sofern sie es mal unterstützen werden:


< meta NAME="ROBOTS" CONTENT="NOODP">

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.