Klage gegen Forenbetreiber (Teil 4)

Wie bereits berichtet hat der Forenbetreiber von Ironsport eine Klage gegen eine Abmahnung eingereicht, nach der Forenbetreiber für die Benutzung von Markennamen als Nicknames verantwortlich sind. Nun stand die Verhandlung an, zu welcher der Inhaber des Markennamens jedoch erst gar nicht erschien. Somit kam es zu einem Versäumnisurteil:

Das Gericht hat festgestellt, dass die Abmahnung unberechtigt war und auf rechtsmissbräuchliche Weise erfolgte. Ferner wurden alle geltend gemachten Ansprüche von Patrick Albers anerkannt. Die Gerichtskosten sowie seine anwaltlichen außergerichtlichen Unkosten hat die Gegenseite zu tragen.

Das Urteil besitzt eine gewisse Abschreckung gegen die teilweise sehr fragwürdigen Abmahnungswellen. Hoffen wir, dass diese Abschreckung auch stark genug wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.